Willkommen zum Teil 2 der Serie „YouTube Videokampagne mit AdWords“. In diesem Teil zeige ich dir wie du die verschiedenen Targetingmöglichkeiten nutzen kannst, um deine Reichweite der Videos zu steigern. Ich empfehle dir, den ersten Teil Erstellung einer YouTube Video Kampagne mit AdWords zumindest kurz zu überfliegen, damit du weisst, was diese Serie genau beschreibt.

Mit Videoanzeigen hast du die aus AdWords bekannten Targetingmöglichkeiten, die da wären:

  • Demografisches Targeting
  • Interessen Targeting
  • Placement Targeting (einzelne Videos und Kanäle)
  • Topic Targeting
  • Keyword Targeting
  • Remarketing

Du siehst also, es stehen dir genügend Möglichkeiten zur Verfügung, um die richtige Zielgruppe anzusprechen. Schauen wir uns die einzelnen Targetingmöglichkeiten mal näher an.

Demografisches Targeting

Das demografische Targeting definiert man nicht auf Kampagnenebene, sondern für jede der oben genannten Möglichkeiten. Zumindest ich definiere diese bei jeder Targeting Gruppe.

Demografisches Targeting umfasst Geschlecht, Alter sowie Elternstatus, wobei letzteres nur für ausgewählte Länder verfügbar ist.

youtube-videokampagne-demografisches-targeting

Interessen Targeting

Diese Targetingoption ermöglicht es dir Leute anzusprechen, welche an einem bestimmten Thema Interesse zeigen. Hierzu wählst du einfach aus einer oder mehreren Kategorien aus und AdWords macht den Rest.

youtube-videokampagne-interessen-targeting

Placement Targeting

Placement Targeting gehört neben Keyword Targeting zu meinen absoluten Favoriten. Denn damit kannst du deine Anzeige entweder auf einem Kanal oder einem einzelnem Video schalten. Dies ermöglicht es dir ultragenau deine Zielgruppe zu definieren bzw. anzusprechen. Zudem kannst du, sofern der YouTube Account dies aktiviert hat, auch auf Konkurrenzkanälen werben – wie geil ist dass denn bitte!

Du kannst hier entweder direkt die URL zu verschiedenen Videos eintragen, oder du trägst die URL eines Kanals ein. Zudem kannst du auch nach weiteren Vorschlägen suchen und diese dann hinzuüfgen.

youtube-videokampagne-placement-targeting

Themen Targeting

Mit dem themenbezogenen Targeting du deine AdWords-Anzeigen gleichzeitig auf mehrere Seiten zu einem bestimmten Thema ausrichten. Es stellt somit eine Alternative zur Auswahl einzelner Placements für die Anzeigenschaltung oder einzelner Keywords dar. Persönlich nutze ich diese Art des Targetings praktisch nie.

youtube-videokampagne-themen-targeting

Keyword Targeting

Eine zusätzliche Targeting Gruppe anhand von Keywords empfehle ich dir stets mit in die Kampagne reinzunehmen. Bei den Keywords solltest du beachten, dass du diese nicht allzu spezifisch definierst, da du ansonsten kaum Traffic bekommst. Hier lohnt es sich mit einer Anzahl von 15-30 Keywords zu starten.

youtube-videokampagne-keywords-targeting

Retargeting Targeting

Zu guter Letzt darf natürlich auch das sehr effektive Retargeting nicht fehlen. Hier muss mal gesagt werden, dass YouTube bzw. AdWords Facebook einiges voraus hat. Schau dir nur mal die Optionen an, anhand du die Besucher segmentieren kannst.

youtube-videokampagne-retargeting

Ich hoffe du siehst die schier unendlichen Möglichkeiten, deine Zielgruppe zu segmentieren und später erneut anzusprechen?

Tausende von Klicks und das kostenlos?

In der VideoAdPower Blaupause findest du eine geheime Methode, um kostenlose Klicks auf deine Webseiten zu bekommen. Kostenlose Präsentation zeigt dir genau wie es funktioniert. Weitere Informationen anzeigen.

Videokampagne erstellt, welches Targeting sollte ich nutzen?

Hast du deine erste Videokampagne erstellt, dann empfehle ich dir folgende drei Targeting Gruppen anzulegen und auszutesten:

  • Keywords
  • Placements
  • Retargeting

Meine eigenen Videokampagnen beinhalten stets die drei oben genannten Targeting Gruppen. Sammel jedoch deine eigenen Erfahrungen und mix ruhig auch mal eine Interessens- oder Themen Gruppe mit rein und analysiere die verschiedenen Resultate.

So damit schliesse ich diesen Zweiteiler ab und hoffe du kannst den einen oder anderen Tipp bezüglich Werbung auf YouTube nutzen. Bei Fragen einfach via Kommentar oder per E-Mail bei mir melden.