Okay mit diesem Artikel möchte ich mich mal an all jene wenden, die im T-Shirt Business noch nicht so wirklich Fuss gefasst haben. In den Facebook™ Gruppen von Daniel und Reto fragen die Studenten immer wieder nach “mit welche Nische sollte ich starten?” oder “Ich weiss nicht genau wie ich meine Nische ansprechen kann”. Ich möchte dir jetzt mal kurz sagen womit du beginnen solltest und mit welcher Nische ich am meisten Erfolg hatte.

Es sind Hobbies.

Genau. Für Hobbies gibt es nämlich schon unzählige Unternischen die du für dich entdecken kannst.

Zweitens kannst du Nischenshops erstellen welche du später mit Profit weiterverkaufen kannst.

Drittens, weniger Konkurrenz 🙂

Viertens, du findest fast für jede Unternische zielgerechte Interessen auf Facebook, welche du für dein Targeting nutzen kannst (sofern du gewillt bist, hierfür Zeit aufzuwenden).

Und fünftes, die Hobbies sterben nie aus. Wir brauchen immer eine gewisse Abwechslung zum Arbeitstag und dies tun wir durch ein Hobby. Egal ob Joggen, mit der Drohne rumkurven oder an Wochenenden Go-Kart fahren…wir suchen die Abwechslung.

Zudem gibt es tonnenweise physikalische Produkte, welche es dir ermöglichen, durch Markennamen oder Produktenamen, die genau Zielgruppe anzusprechen. Egal ob du diese jetzt für den Verkauf von T-Shirts oder anderen Produkten nutzt.

Deshalb denke ich ist der Einstieg ins T-Shirt Business ist mit dem Anpeilen von Hobbies am einfachsten. Such dir eigene Nischen und targetiere nicht die gleichen Nischen (Hunde/Fishen/Sportvereine etc.) wie alle anderen es machen.

Investiere ein wenig Zeit in die Recherche von Hobbies und ich bin mir ziemlich sicher, auch du wirst mit deinen Shirts Geld verdienen.

“Doch wie sprech ich den meine Zielgruppe an?” auch das höre ich häufiger. Ich zeige dir jetzt kurz wie ich hier vorgehe.

Angenommen, mein Hobby für welches ich mich entschieden habe wäre “Fallschirmspringen”.

Ich würde dann als erstes einmal Google aufrufen und folgendes suchen:

  1. Top 10 Fallschirmspringen Webseiten
  2. Top 10 Fallschirmspringen Foren
  3. Top 10 Fallschirmspringen Shops
  4. Top 10 Fallschirmspringen Fragen
  5. Top 10 Fallschirmspringen Videos
  6. Top 10 Fallschirmspringen Produkte
  7. Top 10 Fallschirmspringen Gruppen Facebook / Google+ / Pinterest / etc.
  8. Top 10 Fallschirmspringen Magazine

Danach hast du vom Hobby schon mal eine gute Übersicht und weisst schon sehr viel über's Fallschirmspringen 🙂

Erstelle jetzt eine kleine “Datenbank” vom Hauptkeyword (Fallschirmspringen) und erstelle dazu LSI Keywords. Hierzu verwende ich das kostenlose Tool lsigraph.com. Diese Liste checke ich jetzt direkt im Ads Manager von Facebook und schau was Facebook davon alles “kennt”. Eins nach dem Anderen…

Diese müssen aber zwei Kriterien enthalten. Sie müssen a) einen kommerzielle Absicht verfolgen (Magazine oder Webseiten darüber) und b) müssen Sie auf Fanpages viel Beteiligung haben.

“Fallschirmspringen Kleidung Interesse/Shop” wäre zum Beispiel ein solches. Sind die Fanpages “tot” und wurde seit längerem nichts mehr geschrieben, dann würde ich diese Seite nicht ins Targeting nehmen (ausser es handelt sich dann um eine Magazinseite anhand ich mir sicher sein kann, dass es hier Käufer für das Hobby gibt).

Dieser Teil nimmt am meisten Zeit in Anspruch und du solltest dir hierfür Zeit lassen. Denn je besser du deine Zielgruppe kennst, desto besser kannst du dich in sie reinversetzen. Zudem fällt dir das Schreiben von Anzeigen einiges einfacher da du in “Ihrer” Sprache schreiben kannst…all dies, dank der guten Recherche!

Jetzt solltest du dir eine Fanpage zum Hobby erstellen und einige Designs in Auftrag geben (hier kannst du dich natürlich an bekannte/grosse Nischen orientieren und Sprüche auf dein Hobby anwenden).

Als nächster Schritt geht's an eine Testanzeige. Hierbei gruppiere ich alle möglichen Ziele in eine Anzeigegruppe und erstelle mir auch gleiche eine Retargetingliste (Custom Audience).

Auch wenn es hier eher um einen Test geht um zu schauen wie das Design ankommt, sind Verkäufe nicht ausgeschlossen. Und seit Teezily den Mindestverkauf auf ein Produkt heruntergesetzt hat, ist es auch nicht mehr mit viel Risiko verbunden.

Danach lasse ich die Anzeige für mind. 7 Tage (meistens knapp vier Wochen) laufen um so viele Daten wir möglich zu bekommen (geht natürlich auch länger, hängt von deinem eigenen Budget ab).

In dieser Zeit hast du bestimmt schon viele Fans gewonnen, einige Shirts verkauft und eine einigermassen grosse Custom Audience.

Als Anzeigeformat empfehle ich die Fotobeiträge (auch bekannt als PPE Posts) mit dem Kampagnenziel “Bewirb deine Beiträge”.

Ich selber nutze jedoch ein anderes Format was wohl die wenigsten lehren.

Ich nutze Videoanzeigen!

Wieso?

Weil sie zum Einen aktuell sehr, sehr günstig sind und b) sehr effektiv sind (sofern man sie richtig einsetzt).

Videokampagnen haben einen riesen Vorteil. Facebook™ erstellt dir automatisch eine Custom Audiences anhand Personen welche das Video für mind. 3 Sekunden und eine zweite für Personen die das Video für mind. 95% angeschaut haben.

Da du ja jetzt die Top 10 Fragen deiner Nische weisst, kennst du auch die Top 10 Trends und die Antworten auf diese 10 Fragen.

Meine Videos promoten nicht direkt ein T-Shirt aber sie leiten Personen auf eine Opt-In Seite weiter, anhand derer ich eine E-Mail Liste aufbauen kann.

Das Video sollte hilfreiche und relevante Inhalte zu der Nische beinhalten. Facebook mag solche Videos nämlich und die Interaktion mit dem Video der User steigt enorm.

– Setz dein Budget auf 100€ oder mehr (Laufzeitbudget)
– Plane die Anzeigen von morgens 6 Uhr bis abends 10 Uhr
– Lass die Anzeigen von Montag – Freitag laufen
– Targetiere Frauen (sofern es nicht ein komplett von Männer dominiertes Hobby ist)
– Targetiere 25-45 Jahre (mein Sweetspot)

Nachdem die Kampagne beendet ist, hast du hoffentlich eine grosse E-Mail Liste sowie die Fanpage bereits mit einer ansehnlichen Anzahl Fans aufgebaut.

So und jetzt kommt der springende Punkt, also weiterlesen 🙂

Jetzt nutzen wir die Testdaten in Kombination mit Retargeting! Für dieses Vorhaben bedienen wir uns dem Kampagnenziel ” Steigere Conversions auf deiner Webseite”.

Erstelle jetzt für jedes Interesse eine eigene Kampagne und lass Facebook™ die ganze Arbeit machen 😉 Somit siehst du später welches der Interessen am besten konvertiert und kannst anhand dessen die Kampagne skalieren.

Diese Strategie hilft dir eine riesige Custom Audience und gleichzeitig deinen Pixel aufzubauen. Der Pixel wird das Ding dieses Jahr, glaub mir.

So ich hoffe du kannst dir anhand dieser Strategie das eine oder andere an Mehrwert raussagen. Viel Glück beim Umsetzen.

PS: Für das Video könntest du z.B die “10 beliebtesten Fallschirmschulen”, “die 5 schönsten Synchronsprünge” oder “7 lebensgefährliche Dummheiten beim Fallschirmspringen” aufzeigen…

PPS: Einer der besten deutschsprachigen Kurse um T-Shirts erfolgreiche zuv erkaufen ist die T-Shirt Formel von Reto Stuber (Gutscheincode automatisch im Link integriert). Darin enthalten sind jede Menge Videoanleitungen zur Recherche, Design und Erstellung einer Kampagne. Plus ein kompletter Kurs über Facebook Werbeanzeigen der Alleine das Investment wert ist!

PPS: Ich nutze hierzu ein Tool namens VeeRoll um Verkaufsvideos oder Kurzvideos zu erstellen. Es lohnt sich!